Forscher erklären, was Nägel beissen über deine Persönlichkeit aussagt

Gehörst du zu den Menschen, die den ganzen Tag an ihren Fingernägeln herum beissen? Wenn das so ist, dann bist du damit absolut nicht alleine. Es wird geschätzt, dass etwa ein Drittel der Erwachsenen ihre Fingernägel beißen.

Hast du schon einmal über die Psychologie hinter dem Nägelbeissen nachgedacht? Die meisten Menschen betrachten nämlich Nägelbeissen als ein Zeichen von Nervosität und Angst.

Oberflächlich betrachtet macht diese Sichtweise Sinn… aber es erzählt nicht die ganze Geschichte. Laut einer Studie, die im Journal of Behavior Therapy und Experimental Psychiatry veröffentlicht wurde, könnte Nägelbeissen ein Zeichen von… Perfektionismus sein.

Psychology Today erklärt Perfektionismus als: “… ein endloses Zeugnis über Leistungen oder Aussehen. Es ist ein schneller Weg zum Unglücklichsein und… wird oft von Depressionen begleitet. ”

In diesem Artikel werden wir kurz die Studie und ihre Auswirkungen diskutieren auf die Nägelbeisser unter uns. Wir werden auch aus gesundheitlicher Sicht über Nägelbeissen sprechen.

HIER SIEHST DU WAS ES ÜBER DICH AUSSAGT, WENN DU DEINE NÄGEL BEISST

Körperfokussierte repetitive Verhaltensweisen (KRV) werden als “sich wiederholende, schädigende und nicht-funktionale Gewohnheiten beschrieben, die eine erhebliche Belastung oder Beeinträchtigung verursachen, einschließlich Haarziehen, Haut-wegreissen und Nägelkauen.”

Das Forschungsteam versuchte, die Tendenz, sich mit KRV zu beschäftigen, mit zwei Modellen zu vergleichen: emotionale Regulation (ER) und frustrierte Aktion (FA).

Das ER-Modell impliziert, dass KRVs durch negative Emotionen und die Linderung von unangenehmen Effekten ausgelöst werden. Das FA-Modell postuliert, dass KRVs von Ungeduld, Langeweile, Frustration und Unzufriedenheit ausgelöst werden und diese lindern.

Die Forscher stellten die Hypothese auf, dass Personen, die sich mit KRVs beschäftigen, anfälliger für Handlungen im Rahmen des FA-Modells sind, da sie “maladaptive Planungsstile zeigen, die sich durch hohe Standards und mangelnde Entspannung auszeichnen” – zwei Wesenszüge von Perfektionisten.

RESULTATE

Nach der Beobachtung einer “KRV-Gruppe” und einer Kontrollgruppe, bestehend aus 24 bzw. 23 Teilnehmern, schlussfolgerten die Forscher die Richtigkeit ihrer Hypothese. Die Ergebnisse der Studie umfassen drei Beobachtungen:

(1) Die KRV-Gruppe meldete unter Bedingungen einen deutlich höheren Drang, sich an KRVs zu beteiligen als die Kontrollgruppe.

(2) Die KRV-Teilnehmer berichteten von einem erheblich höheren Drang, sich in der Langeweile / Frustration und Stressumgebung zu engagieren als in der Entspannungsumgebung.

(3) Am bemerkenswertesten ist, dass die KRV-Gruppe “signifikant höhere Werte für den maladaptiven Planungsstil vorlegte und der maladaptive Planungsstil signifikant mit Schwierigkeiten bei der ER korrelierte.”

DIE STUDIE UND DER PERFEKTIONISMUS

Der Hauptautor der Studie, Dr. Kieron O’Connor erklärte: “Wir glauben, dass Personen mit diesen sich wiederholenden Verhaltensweisen Perfektionisten sein können, was bedeutet, dass sie nicht in der Lage sind, sich zu entspannen und Aufgaben in normalem Tempo auszuführen. Sie sind daher anfällig für Frustration, Ungeduld und Unzufriedenheit, wenn sie ihre Ziele nicht erreichen.”

Mit anderen Worten, Nägelkauen kann weniger mit Nerven und Angst verbunden sein als mit Frustration. Diese Beobachtung, zusammen mit der von der Studie nachgewiesenen Verbindung von Nägelkauen und anderen perfektionistischen Merkmalen – Ungeduld, Langeweile und Unzufriedenheit – liefert einen weiteren Beweis für die Vorstellung, dass Perfektionismus den Akt des Nägelkauen auslösen kann.

NÄGELBEISSEN UND DIE GESUNDHEIT

Wie die Studie deutlich macht, gilt das Nägelkauen als ein körperzentriertes repetitives Verhalten – eine Klassifizierung, die von der überwiegenden Mehrheit der medizinischen Gemeinschaft bestätigt wird. Jedes KRV-bezogene Verhalten ist gesundheitsschädlich und das Nägelbeissen ist keine Ausnahme.

WebMD sagt “das Nägelbeissen hat sowohl körperliche als auch emotionale Konsequenzen.” Körperliche Probleme, die mit dem Nägelkauen verbunden sind:

– Wundheit und Rötung von Nägeln und Nagelhaut

– Blutung und mögliche Infektion der Haut um Nägel

– erhöhte Anfälligkeit für Bakterien, Infektionen und Viren (durch Passage von Finger-zu-Mund-Kontakt)

– Schwächung des Zahnschmelzes

– einen schlechten Eindruck hinterlassen (durch ungepflegt aussehende Nägel oder indem man sie vor anderen beisst)

Psychologisch assoziiert WebMD Nägelbeissen mit Angst und Stress; obwohl es möglicherweise ein ernsteres psychologisches Problem wie Obsessive-Zwangsstörung (OCD) anzeigen könnte. In diesem Zusammenhang gilt Perfektionismus als Risikofaktor für Zwangsstörungen.

Fingernagelbeißerei ist eine häufige, aber sehr ungesunde Gewohnheit – eine Gewohnheit, die durch kontraproduktive Emotionen und (potentielle) psychologische Probleme genährt wird.

Sehe auch: Was offenbaren deine Fingernägel über deine Persönlichkeit

Obwohl man als Perfektionist “diagnostiziert” wird, kann es verständlicherweise Stolz auf Uneingeweihte schüren, aber er ist ein äußerst ungesunder Geisteszustand. Studien haben die Persönlichkeitsmerkmale des Perfektionismus mit unzähligen psychologischen Problemen in Verbindung gebracht: Persönlichkeitsstörungen, Essstörungen, soziale Ängste, soziale Phobie, körperdysmorphe Störungen, Selbstverletzung, Drogenmissbrauch und klinische Depression.

Perfektionisten können auch chronische Stressstörungen entwickeln und haben ein erhöhtes Risiko, Herzprobleme zu entwickeln.

Die Beziehung zwischen Nägelkauen und Perfektionismus ist eine Frage, die weitere Untersuchungen erfordert und das zu Recht. Die Studie bestand aus einer relativ kleinen Stichprobe von Individuen, obwohl die berichtete Korrelation zwischen perfektionistischen Merkmalen und Nägelkauen solide ist.

QUELLEN:
PH.D., M. W., SANDLER, L., PH.D., S. K., & PH.D., R. E. (N.D.). PERFECTIONISM. RETRIEVED MARCH 03, 2017, FROM HTTPS://WWW.PSYCHOLOGYTODAY.COM/BASICS/PERFECTIONISM
RETTNER, R. (2010, JULY 11). THE DARK SIDE OF PERFECTIONISM REVEALED. RETRIEVED MARCH 03, 2017, FROM HTTP://WWW.LIVESCIENCE.COM/6724-DARK-SIDE-PERFECTIONISM-REVEALED.HTML
ROBERTS, S., O’CONNOR, K., AARDEMA, F., & BÉLANGER, C. (2015). THE IMPACT OF EMOTIONS ON BODY-FOCUSED REPETITIVE BEHAVIORS: EVIDENCE FROM A NON-TREATMENT-SEEKING SAMPLE. JOURNAL OF BEHAVIOR THERAPY AND EXPERIMENTAL PSYCHIATRY, 46, 189-197. DOI:10.1016/J.JBTEP.2014.10.007
WEBMD MEDICAL REFERENCE. (2015). HOW TO STOP NAIL BITING. RETRIEVED MARCH 03, 2017 FROM HTTP://WWW.WEBMD.COM/BEAUTY/STOP-NAIL-BITING-TIPS#1

Bild via powerofpositivity

Facebook Comments

All Health Alternatives
Dieser Artikel ist eine freie und offene Quelle. Du hast die Erlaubnis, diesen Artikel unter einer Creative Commons Lizenz neu zu veröffentlichen mit der Zuschreibung des Autors und All Health Alternatives. Alle Hyperlinks innerhalb des Artikels müssen intakt bleiben.

Wenn dir gefällt was du liest, folge uns auf Facebook!
FB All Health Alternatives.
Inline
Inline