Sind deine Mandeln aus dem Supermarkt der Grund für das Sterben der Bienen?

Bild: HoneyColony

Bienen sterben durch einen Mangel an Ernährung, den Transport und Neonicotinoide.

Hast du bemerkt, wie der Preis für Mandeln und Mandelmilch in letzter Zeit gestiegen ist? Es wird immer beliebter, ob als Snack oder als Milch für den Kaffee, aber es ist nicht nur die Nachfrage nach diesen Produkten, die den Preisanstieg verursacht haben.

Die Mandelplantagen in Kalifornien kämpfen damit, ihre Bienen am leben zu halten. Mehr als 80 Prozent der Weltmandeln kommen aus Kalifornien und wenn sie sich nicht gut genug um die Bienen kümmern, dann gibt es noch mehr zu befürchten, als nur die Mandelversorgung. Jedes Jahr bestäuben die Bienen alleine in Amerika Ernten im Wert von etwa 18 Milliarden Dollar.(NPR).

Die Gesundheit der Bienen ist rückläufig, ihre Bevölkerung ist um etwa 30 bis 40 Prozent gesunken. Alleine in Kalifornien starben zehntausende von Bienen nach dem Bestäuben von Mandelfarmen (NPR) auf mysteriöse Weise. Um den Verlust zu kompensieren, füttern die Bienenzüchter den Bienen mehr High-Fructose-Corn-Sirup und andere Ergänzungen.” Allerdings erhalten Bienen ihr Protein aus Pollen und Kohlenhydraten aus dem Nektar und der High-Fructose-Corn-Sirup ist nicht genug Nährstoffreich. Deshalb sind Bienen unterernährt und anfälliger für Krankheiten (NPR).

Bienen werden nach Kalifornien transportiert, weil jeder Acker etwa zwei Bienenstöcke benötigt, für eine erfolgreiche Bestäubung. Deshalb werden über 1,5 Millionen Bienenstöcke transportiert. Diese Bienen bleiben nur für die Hälfte des Winters, sagt die Sideline Bienenzucht, aber der Stress von dem Transport nach Kalifornien ist zu groß für die Bienen, so dass es zu zusätzlichen Bienenstöcken führt, die aussterben. “In der Regel fünfzehn Prozent der Bienenstöcke die auf dem Lastwagen verladen werden im Januar, kehren nicht lebendig zurück von Kalifornien.”

Die Bienen sterben auch aus ihrem Wohnumfeld auf den Bauernhöfen. Pestizide und Insektizide wie Neonicotinoide, töten Insekten, indem sie ihre Nervensysteme angreifen. Neonicotinoide sind synthetische, chemische Insektizide, die in Struktur und Wirkung, Nikotin sehr ähnlich sind. Bienen können in vielfältiger Weise Neonotinoiden ausgesetzt werden, direkter Kontakt mit Sprührückständen an Pflanzen oder durch die Einnahme von Pollen oder Nektar. “Wenn die Honigbienen nur 5 Nanogramm Neonicotinoiden ausgesetzt sind, wird die Hälfte von ihnen sterben (The Guardian).” Die Chemikalien werden auch in das Pflanzengewebe absorbiert, so dass Resten in Pollen gefunden werden. Daher kann die Exposition, sogar gegenüber nicht-tödlichen Mengen von Neonicotinoiden, Bienen mehr anfällig für Krankheiten machen, da sie den Blütenstaub essen.

Wenn du die Misshandlung der Bienen nicht unterstützen willst, kaufe lokale Mandeln oder Mandelmilch, die biologisch und ohne GVO’s ist. Auch Mandelmilch enthält hohe Mengen an Eiweiß und Fetten, also erinnere dich, wie bei allem, ist das gesunde Mass der Schlüssel.

Für mehr über die Wichtigkeit der Bienen schaue dir den Film ‘More than Honey’ an:

Hafermilch ist eine tolle Alternative. Erfahre HIER wie du sie einfach Zuhause herstellen kannst.

Quellen:

http://www.theguardian.com/environment/georgemonbiot/2013/aug/05/neonicotinoids-ddt-pesticides-nature
http://www.npr.org/2014/04/25/306718027/why-are-thousands-of-bees-dying-in-california
http://sidelinebeekeeping.com/2013/04/14/california-almond-pollination/

Dieser Beitrag ist kostenlos und eine offene Quelle. Sie haben die Erlaubnis, diesen Beitrag unter einer Creative Commons Lizenz mit der Zuschreibung von All Health Alternatives neu zu veröffentlichen. Alle Hyperlinks innerhalb des Artikels müssen intakt bleiben.

Facebook Comments

All Health Alternatives
Dieser Artikel ist eine freie und offene Quelle. Du hast die Erlaubnis, diesen Artikel unter einer Creative Commons Lizenz neu zu veröffentlichen mit der Zuschreibung des Autors und All Health Alternatives. Alle Hyperlinks innerhalb des Artikels müssen intakt bleiben.

Wenn dir gefällt was du liest, folge uns auf Facebook!
FB All Health Alternatives.
Inline
Inline