Wie Werbung aussehen würde, wenn Megakonzerne die Wahrheit sagen würden

Seit mehr als einem Jahrzehnt recherchiere ich fast täglich über Öffentlichkeitsarbeit, Psychologie, Anthropologie und Gedankenkontrolle. Und wenn du das tust, beginnst du, die Welt mit anderen Augen zu sehen.

Irgendwann fängst du an zu begreifen, dass die meisten buchstäblich einer subtilen Gedankenkontrolle unterliegen und dass es eigentlich ziemlich einfach ist, den Verstand eines Durchschnittsmenschen zu manipulieren, da sie nie dazu erzogen wurden, sich vor diesen heimtückischen Einflüssen zu schützen.

Eine solche Methode der Täuschung, die gewöhnlich von Propagandisten und PR-Experten angewandt wird, ist die Manipulation unseres assoziativen Gedächtnisses.

Assoziatives Gedächtnis ist, wenn eine bestimmte Lernerfahrung miteinander verknüpft oder assoziiert wird.

Hast du jemals ein Lied gehört, das dich sofort sehr traurig oder glücklich gemacht hat? Vielleicht bringt ein bestimmter Geruch eine kraftvolle Erinnerung zurück? Vielleicht, wenn du einen bestimmten Ort besuchst, hast du “Flashbacks”. Das liegt daran, dass dein assoziatives Gedächtnis bei der Arbeit ist.

Nun, wenn du nicht weisst, wie dieser Prozess funktioniert, kannst du sehr leicht betrogen werden, und genau das tun Unternehmen durch ihre Marketing- und Werbemaßnahmen.

In dem Bemühen, den Menschen zu helfen, diese unethischen Unternehmen so zu sehen, wie sie wirklich sind, und nicht wie ihre Propagandisten uns zu glauben machen, sammelte ich einige schlaue Bilder aus dem Internet und schrieb eine kurze, aber prägnante Darstellung darüber.

MCDONALD’S

McDonald’s ist bekannt für seine ungesunden Lebensmittel. Im Jahr 2004 beschloss Morgan Spurlock, dass er für einen Monat von dem Fast-Food-Riese leben würde, um zu sehen, ob es wirklich so schlimm war, wie die Leute behaupteten.

Innerhalb dieser 30 Tage nahm der damals 32-jährige Morgan unglaubliche 11 kg zu. Sein Cholesterinspiegel erreichte gefährliche Niveaus, ebenso wie die Fettansammlung in seiner Leber.

Er erlebte zudem auch Depressionen, Stimmungsschwankungen, niedrige Energie, intensives Herzklopfen, Anzeichen der Abhängigkeit von der Nahrung und sogar sexuelle Dysfunktion.

McDonald’s wurde auch dabei erwischt, abgelaufenes Fleisch zu servieren, “niedrige Löhne, missbräuchliche Bedingungen und gewerkschaftliche Zerschlagung” sowie “Lohndiebstahl, Armutszahlungen und Misshandlung von schwangeren Arbeitern” auf der ganzen Welt. Sie wurden auch dabei erwischt, wie sie ihr Fleisch von mehreren Unternehmen beziehen, die Tiere misshandeln und foltern.

So ist dieser fette und überbelastete Clown viel geeigneter für Kinder zu sehen, im Gegensatz zu einem trügerischen durchschnittlichen gebauten lächelnden Clown, der uns täuscht, dass ihre ungesunde Nahrung zu essen lustig, aufregend und relativ gesund ist.

KELLOGG’S

Abgesehen von der Tatsache, dass Kellogg’s Millionen von Dollar dafür ausgegeben hat, GVO-Lebensmittel nicht zu kennzeichnen (weil sie sie in ihren Produkten verwenden), verwenden sie auch Maissirup mit hohem Fructosegehalt, der mit einer Reihe von Krankheiten und Gesundheitsproblemen verbunden ist.

Sie hatten auch eine massive Rückrufaktion für mehrere ihrer Marken in den Jahren 2010 und 2012 für potenziell schädliche Inhaltsstoffe, von denen einer potentiell krebserregend ist.

Im Jahr 2010 wurde auch festgestellt, dass sie betrügerische Werbepraktiken in Bezug auf einige der angeblichen gesundheitlichen Vorteile ihres Getreides durchgeführt haben. Im Jahr 2013 wurden sie dabei erwischt, wie sie Propaganda und “Bildung” über “weiße Privilegien” verbreiteten, die nach Ansicht einiger Leute Rassentrennung und Spannungen auslösen.

Aber der vielleicht beunruhigendste Skandal, in dem das Unternehmen gefangen war, war 2016, als Amnesty International herausfand, dass Kelloggs Palmölanbieter Wilmar International 8- bis 14-jährige Kinder wegen Sklavenarbeit und Menschenhandel missbrauchte.

So sind diese zwei Bilder, die die Wahrheit über die Täuschung, Propaganda, Sklavenarbeit und das ungesunde Leben darstellen, das mit der Multi-Milliarden-Dollar-Gesellschaft verbunden ist, viel genauer als die freundlichen, glücklichen Kreaturen auf ihren Verpackungen, die uns das Gegenteil glauben lassen.

KFC

Obwohl sich der ursprüngliche Oberst Sanders möglicherweise nicht eine massive internationale Gesellschaft vorgestellt hat, die die Massenlandwirtschaftsindustrie anheizt, die für seine unethische Behandlung und Folterung von unschuldigen Tieren berühmt ist..

Was diese armen Tiere erleben – in diesem Fall Hühner -, ist mehr als störend, um es gelinde auszudrücken, und genug, um sogar einen Narzissten zusammenzucken zu lassen.

Du kannst dir das Video selbst ansehen (ich verstehe, dass Pamela Anderson nicht die ideale Quelle für Informationen ist, aber bitte versuche, sich auf die Nachricht anstatt auf den Messenger zu konzentrieren);

KFC ist im Besitz der Muttergesellschaft Yum! Marken, die auch andere ungesunde Fast-Food-Läden kontrolliert, einschließlich Taco Bell, Pizza Hut und WingStreet.

Natürlich ist KFC nicht allein dabei, die Massentierhaltung zu beflügeln – was nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation mit Krebs zu tun hat – die oben genannten McDonald’s und die überwältigende Mehrheit der Fastfood-Giganten rund um den Globus tun dies auch – und sie sollten boykottiert werden.

Somit ist dieser psychotisch aussehende Oberst eine angemessenere Darstellung von KFC als der ursprüngliche freundliche, warme alte Typ, der keinen Hinweis auf den Mord und das Leid hinter den Kulissen gibt.

In der Tat ist dies eine genaue Darstellung der gesamten Massentierhaltung, die uns unwissend macht, woher unsere “Nahrung” kommt. Das ist einfach alte Folter und Mord – ob wir dieser harten Wahrheit begegnen wollen oder nicht.

MR PROPER/CLEAN (CLEAN, PROCTOR & GAMBLE)

Proctor and Gamble, die Muttergesellschaft von Mr. Clean, hat eine lange Geschichte von unethischen Experimenten und Tests an unschuldigen Tieren, einschließlich Katzen und Hunden.

Wie Kellogg’s bezog P & G ihr Palmöl von Wilmar International, das kleine Kinder für Sklavenarbeit und Menschenhandel nutzte. Kellogg’s der Multi-Milliarden-Dollar-Riese behauptete, sie wüssten es nicht.

Das Unternehmen wurde auch dabei erwischt, den Markt durch Preisabsprachen zu manipulieren, und wurde in China wegen falscher Werbeaussagen mit einer Geldbuße von fast einer Million Dollar bestraft.

Für eine Liste von Unternehmen, die ihre Produkte nicht an Tieren testen, klicke bitte HIERund HIER.

MONSANTO & BAYER

Es sollte auch erwähnt werden, dass Monsanto seither mit Bayer verschmolzen ist, einem Unternehmen mit einer Geschichte von Menschenrechtsverletzungen und Korruption, die so schlimm sind, dass sie Monsanto tatsächlich Konkurrenz machen.

Ihre Muttergesellschaft, die IG Farben, verwendete während des 2. Weltkrieges jüdische Sklavenarbeit und half bei der Produktion von Zyklon B, mit dem hunderttausende Juden ermordet wurden. Im Jahr 1978 veröffentlichte das Unternehmen wissentlich Produkte, die HIV-infiziertes Blut enthielten, was zum Tod von Tausenden von Menschen führte, die an AIDS starben. Später zahlten sie den Opfern und ihren Familien “Dutzende Millionen Dollar”.

Im Jahr 2001 haben sie indirekt zwei Dutzend Kinder in Peru vergiftet. In den Jahren 2006 und 2007 wurde entdeckt, dass mehr als 30 Länder weltweit ihre Nutzpflanzen mit einer illegalen Sorte gentechnisch veränderter Pflanzen, die von Beyer geschaffen wurden, infiziert haben. Im Jahr 2011 wurden sie beschuldigt, Informationen über die Gefahren eines ihrer Produkte durch den ehemaligen FDA-Kommissar David Kessler versteckt zu halten. Dieses Produkt (Yaz Geburtenkontrolle) wurde mit mindestens 23 Todesfällen von Frauen in Verbindung gebracht.

Wie du sehen kannst, können beide Unternehmen aus offensichtlichen Gründen zu Recht als böse bezeichnet werden. So ist ein Bild, das die geistige Verbindung der Hölle beschwört, eine authentischere Darstellung ihres wahren Charakters.

NESTLE

Nestle ist ein weiterer massiver Konzern, der von Menschenrechtsverletzungen und anderen bemerkenswerten unethischen Praktiken heimgesucht wird.

In den 1970er Jahren begann Nestle aggressiv, eine neue Baby-Formel durch den Einsatz von Propaganda und hinterhältigen Richtlinien zu vermarkten, die es so klingen ließen, als ob ihr Produkt wissenschaftlich nachgewiesen genauso gut sei wie die Muttermilch. Sie waren vor allem auf die Armen ausgerichtet und verteilten auch kostenlose Proben ihrer “Milch” an Krankenhäuser. Dies führte angeblich zur Unterernährung vieler Babys und sogar zu einigen Todesfällen.

Diese Politik der Propaganda und des irreführenden Marketings, gefolgt von Berichten über Todesfälle bei Babys, ist auch 2011 in Asien wieder aufgetaucht. Im Jahr 2008 wurden sie erneut mit irreführendem Marketing aufgegriffen, diesmal für ihre Wasserflaschenprodukte.

Im Jahr 2005 wurde gegen Nestlé (und andere große Schokoladenhersteller) eine große Klage wegen der Verwendung von Kindersklavenarbeit in Afrika eingereicht, die bis heute andauert. Sie haben auch zugegeben, in Asien Sklavenarbeit zu leisten (obwohl das Unternehmen behauptet, dies sei nicht beabsichtigt). Im Jahr 2007 stimmte Nestle auch zu, $ 9 Millionen für die Preisfestsetzung von Schokolade (zusammen mit Cadbury Adams, die $ 5,7 Millionen bezahlten, Hersheys, die $ 5,3 Millionen und Mars, die $ 3,2 Millionen bezahlten) in Kanada in einem nicht verwandten Fall zu zahlen.

Im Jahr 2015 wurde entdeckt, dass Nestles Erlaubnis, Wasser aus dem Nationalwald von San Bernadino zu beziehen, 1988 auslief. Trotzdem berichtet die BBC, dass Nestle 36 Millionen Gallonen Wasser aus der Region extrahiert und dann in einer astronomischen Flasche abgefüllt hat profitieren. Wenn das nicht genug ärgerlich ist, tat das Unternehmen dies während einer 5-jährigen großen Dürre- und Wasserkrise, obwohl die Zivilbevölkerung gezwungen war, ihren Wasserverbrauch zu reduzieren. Eine Gruppe von Umweltorganisationen hat dafür eine Klage gegen Nestlé eingereicht.

Das Unternehmen sorgte auch 2013 für Schlagzeilen, als ihr CEO den Zugang zu Wasser nicht als Menschenrecht vor der Kamera erklärte. Laut The National: “Auf dem Weltwasserforum in den Niederlanden im Jahr 2000 haben Nestlé und andere Unternehmen, die ein finanzielles Interesse an der Kontrolle des weltweiten Trinkwassers haben, den Zugang zu diesem “Recht” verhindern.

APPLE

Apple ist eines der beliebtesten und innovativsten Unternehmen auf dem Planeten. Sie machen einige unglaubliche Gadgets, aber wenn es um Menschenrechte geht, ist Apple beschämend uninnovativ.

Im Jahr 2006 führte The Mail on Sunday eine verdeckte Untersuchung der Arbeitsbedingungen in China durch und entdeckte, was berechtigterweise als Menschenrechtsverletzungen bezeichnet werden könnte. Die Firma stellte Arbeiter in Schichten von 12 Stunden pro Tag (einige von ihnen 15 Stunden) für nur £ 27 – £ 54 pro Monat (sie waren auch gezwungen, vor Ort zu leben und für ihr eigenes Essen zu bezahlen, das aus ihrem Gehaltsscheck kam ).

Das wichtigste Unternehmen, das von Apple beschäftigt wird ist Foxconn, ein chinesisches multinationales Elektronikunternehmen mit einem schrecklichen Ruf für seinen Missbrauch von Arbeitern (einschließlich körperlicher Misshandlung), zusammen mit Kinderarbeit.

Das Unternehmen erlangte internationale Anerkennung, nachdem im Jahr 2010 mehr als ein Dutzend ihrer Mitarbeiter Selbstmord begangen hatten, indem sie aufgrund harter Arbeitsbedingungen aus dem Gebäude gesprungen waren. Im Jahr 2012 drohten 150 Beschäftigte, Selbstmord zu begehen, wenn die Arbeitsbedingungen nicht verbessert würden. Das Unternehmen hat inzwischen “Suizidpräventions” -Netze um seine Einrichtungen herum platziert, um dies zu verhindern und behauptet, dass sie auch die Löhne erhöhen würden.

Apple ist jedoch nur einer von Foxconns Kunden. Das Unternehmen produziert auch andere wichtige Produkte, darunter BlackBerry, Nintendo, Nokia, PlayStation, Xbox und Amazon Kindle. Leider sind die meisten von uns schuld am Kauf dieser Produkte, einschließlich meiner selbst, aber das macht es nicht in Ordnung oder entbindet uns von der persönlichen Verantwortung.

Es sollte auch erwähnt werden, dass ein Schlüsselmineral, das in Apples iPhone verwendet wurde, Coltan ist, das hauptsächlich in der Demokratischen Republik Kongo zu finden ist – eines der reichsten Landstücke auf dem Planeten – und dennoch einige der ärmsten Menschen durch ausländische Ausbeutung. Der Abbau dieses Minerals erfolgt oft durch Kinderarbeit. Seit die Öffentlichkeit sich dessen bewusst geworden ist, hat Apple behauptet, dass sie nicht mehr aus der DRK kommen.

Im Jahr 2013 zeigten durchgesickerte NSA-Dokumente, dass die Spionageagentur Zugriff auf die privaten Daten von Apples Benutzer hat, einschließlich Textnachrichten, Fotos, persönlichen Standort, Mikrofon und Kamera. Facebook, Google, Dropbox, Yahoo, Microsoft und AOL wurden eingeschlossen und alle Unternehmen bestritten, darüber Bescheid zu wissen.

WIE KÖNNEN WIR HELFEN, DIES ZU STOPPEN??

Jeder von uns muss verstehen, dass wir jedes Mal, wenn wir einen Kauf tätigen, unbewusst eine Entscheidung über die Art von Welt treffen, in der wir gerne leben würden.

Wenn wir unser Geld an Unternehmen geben, die unschuldige Tiere missbrauchen und daran experimentieren, ob wir es bewusst realisieren oder nicht, entscheiden wir uns, diese Praxis zu unterstützen und in einer Welt zu leben, in der Tierversuche und Missbrauch als normal angesehen werden.

Wenn wir eine Schokolade essen oder ein Mobiltelefon von einer Firma kaufen, die Kinderarbeit nutzt, ob wir uns dessen bewusst sind oder nicht, entscheiden wir uns, diese unentschuldbare Praxis zu unterstützen.

Wenn wir unseren Teil dazu beitragen wollen, eine bessere Welt zu schaffen, müssen wir natürlich aufhören, unser hart verdientes Geld an Unternehmen zu geben, die sich nicht an unseren Ethik- und Integritätskodex halten. Würdest du einem Tierschänder oder Menschenhändler dein Geld geben und sie ermutigen, weiterzumachen, was sie tun? Also warum gibst du Geld an Unternehmen, die diese Art von Praktiken anwenden?

Diese Firmen werden natürlich immer behaupten, dass sie nichts davon wissen.

Bitte hilf mit, diese Informationen zu verbreiten, Bewusstsein ist immer der erste Schritt, um Veränderung zu schaffen.

Quellen:

Truth Theory

Facebook Comments

All Health Alternatives
Dieser Artikel ist eine freie und offene Quelle. Du hast die Erlaubnis, diesen Artikel unter einer Creative Commons Lizenz neu zu veröffentlichen mit der Zuschreibung des Autors und All Health Alternatives. Alle Hyperlinks innerhalb des Artikels müssen intakt bleiben.

Wenn dir gefällt was du liest, folge uns auf Facebook!
FB All Health Alternatives.
Inline
Inline