Wir haben einen “blauen Geist” – ein Wissenschaftler zeigt, wie in der Nähe des Meeres zu sein dein Gehirn tatsächlich verändert

An einem großen Gewässer ist immer etwas Magisches.

Zum Beispiel ein Abschnitt des Ozeans entlang der Küste mit unendlichen Wellen. Dann glitzerte ein großer flacher See im Nebel des frühen Morgens. Oder ein ruhiger, dunkler Pool am Fuße eines Wasserfalls. Ein Fluss, der auf dem Weg zum Ozean vorbei fliesst – all das sind die unglaublichen Beruhigungsmittel der Natur.

Aus eigener Erfahrung wissen wir intuitiv, dass es sehr gesund ist, nahe am Meer zu sein. Heute zeigt die Wissenschaft auch, dass der Ozean auch positives und kreatives Denken anregt. Es reduziert Ängste und fördert auch mitfühlendes Denken.

Die neuesten Forschungsergebnisse wurden von dem Wissenschaftler und Meeresbiologen Wallace J. Nichols in seinem neuesten Buch mit dem Titel “Blue Mind veröffentlicht: Die überraschende Wissenschaft die zeigt, wie nahe, in, auf oder unter Wasser dich glücklicher, gesünder und verbundener machen kann.”

 Er schreibt:

Wir alle haben einen blauen Geist – und es ist perfekt darauf zugeschnitten, uns auf vielerlei Weise glücklich zu machen, was weit über das Entspannen in der Brandung hinausgeht, sowie das Rauschen eines Stroms zu hören oder ruhig im Pool zu schwimmen…

Das Buch “Blue Mind” ist definiert als “ein sanft meditativer Zustand, der durch Ruhe, Friedlichkeit, Einheit sowie ein Gefühl von allgemeinem Glück und Zufriedenheit mit dem Leben im Moment gekennzeichnet ist. Es ist von Wasser inspiriert, ebenso wie von den Elementen, die mit Wasser verbunden sind, von seiner blauen Farbe bis zu den Wörtern, die für die Beschreibung der Empfindungen verwendet werden, die mit dem Eintauchen verbunden sind.”

Wenn wir in der Nähe von Wasser sitzen und es betrachten, erleben wir diesen Zustand. Es beinhaltet auch einen achtsamen Zustand, in dem unser Gehirn entspannt aber auch fokussiert ist.

In einem der zahlreichen TEDx-Talks zu diesem Thema erklärt Nichols, dass Wasser enorme kognitive, emotionale, psychologische und soziale Vorteile mit sich bringt. Er erklärt:

Die Natur ist die Medizin des Menschen – ein Spaziergang am Strand, Surfen, ein Spaziergang durch den Wald heilt uns. Es behebt auch das, was in uns zerbrochen ist. Die Natur kann auch unseren Stress reduzieren, uns kreativer machen und uns zusammenbringen.

Der Autor spricht auch von dem Gefühl der Ehrfurcht, das wir spüren, wenn wir am Strand auf das Wasser zugehen. Ein allgemeines Gefühl, das durch seine Forschung bestätigt wurde.

Er erklärt:

Das Gefühl der Ehrfurcht bewegt sich auch von einer “Ich” – zu einer “Wir” -Perspektive. Ehrfurcht und Staunen, sowie Leidenschaft übernehmen im Wasser. Es gibt auch ein Gefühl der Verbindung zu anderen Menschen.

In der Nähe des Ozeans ist eine natürliche Wahl für viele bedeutsame Ereignisse, Feiern und Zeremonien in unserem Leben. Es ist auch kein Wunder, dass viele Menschen ihr ganzes Leben davon träumen, sich am Meer zurückzuziehen.

Einige Forscher der Universität von Exeter haben herausgefunden, dass Menschen gesünder sind, wenn sie näher an der englischen Küste leben. Sie schauten sich auch Daten von rund 48 Millionen Menschen in England von der Volkszählung von 2001 an und verglichen, wie nah die Menschen am Meer gelebt haben und wie glücklich sie waren.

Schon eine einfache Sicht auf den Ozean kann die psychische Gesundheit eines Menschen steigern.  

Forscher der Canterbury University, der Otago University und der Michigan State University in den USA haben eine weitere Studie durchgeführt. Darin untersuchten sie die Beziehung zwischen der psychischen Gesundheit eines Menschen und der Exposition gegenüber dem grünen und blauen Raum. Blauer Raum bezieht sich eigentlich auf die Sichtbarkeit von Wasser. Nach den Ergebnissen der Studie wird die Fähigkeit, den Ozean zu sehen, zum Wohlbefinden beitragen und den Stresspegel senken.

In der Regel kommen Wissenschaftler zu Forschungsergebnissen, die überhaupt nicht überraschend sind. Viele Menschen suchen intuitiv Wasser, weil sie wissen, dass es etwas Besonderes für sie bereithält. Heute wird es auch von der Wissenschaft unterstützt. [Bildkredit: Alexiuss/Inspiriert von Hack Spirit]

Facebook Comments

All Health Alternatives
Dieser Artikel ist eine freie und offene Quelle. Du hast die Erlaubnis, diesen Artikel unter einer Creative Commons Lizenz neu zu veröffentlichen mit der Zuschreibung des Autors und All Health Alternatives. Alle Hyperlinks innerhalb des Artikels müssen intakt bleiben.

Wenn dir gefällt was du liest, folge uns auf Facebook!
FB All Health Alternatives.
Inline
Inline