Aktivkohle arbeitet als Magnet um Giftstoffe aus dem Körper zu spülen

Aktivkohle arbeitet als Magnet um Giftstoffe aus dem Körper zu spülen

- in Gesundheit, Inspiration, News
1701

Eine äusserst preiswerte und weit verbreitete Substanz ist bekannt für ihre vielfältigen Kräfte.

Von der Notaufnahme in Krankenhäusern bis hin zur selbstgemachten Zahnpasta ist die Wirksamkeit von Aktivkohle wirklich bemerkenswert.

Es wird angenommen dass Aktivkohle seit 1550 v. Chr. zur Behandlung aller Arten von Krankheiten verwendet wurde. In erster Linie als ein Gegengift für Gift, als Zahnaufheller, um zu hohen Cholesterinspiegel zu reduzieren, zur Kater Abhilfe und um Giftstoffe effektiv zu beseitigen – vor allem Schwermetalle.

Ein Beitrag von MINDS, namens “Activated charcoal is an amazing and underrated detox chemical to remove heavy metals from your body” (Aktivkohle ist eine erstaunliche und unterschätzte Detox-Chemikalie, um Schwermetalle aus deinem Körper zu entfernen) spricht von seiner erstaunlichen Kapazität und wie es als “Adsorber” verwendet wurde, was bedeutet, “statt die Toxine anzusaugen und eins mit ihnen zu werden (wie im Fall der Absorption), hält sich Aktivkohle an den Toxinen an ihrer Oberfläche fest und transportiert sie sie aus dem Körper”.

Aufgrund seiner Fähigkeit, positiv geladene Ionen anzuziehen – in Elementen wie Toxinen und Schwermetallen vorhanden – funktioniert Aktivkohle perfekt als natürlicher innerer Reiniger. In diesem Zusammenhang schlägt der letzte Artikel die Aufnahme von einem Esslöffel dieser Substanz pro Tag vor, falls du an einer kurzfristigen Entgiftung interessiert bist. Der Artikel warnt: “Wenn du dich auf eine solche Reinigung einlässt, solltest du deine Wasseraufnahme verdreifachen, um die Giftstoffe herauszuspülen.”

Dieses faszinierende Element ist ein ungiftiges schwarzes Kohlenstoffpulver, das am häufigsten aus Schalen von Nüssen und Kokosnüssen, unter anderem aus Naturstoffen hergestellt wird. Ein Bericht von EMedicineHealth erklärt, was die Aktivkohle aktiviert: “Sie wird durch Zugabe von Säure und Dampf zu kohlenstoffhaltigen Materialien hergestellt…. Um das in die richtige Perspektive zu rücken: Eine Standarddosis von 50 Gramm Aktivkohle hat die Fläche von 10 Fußballfeldern.”

Doktor B. J. Hardick, Co-Autor von “Maximized Living Nutrition Plans” in einem Bericht mit dem Titel “Activated Charcoal – The Toxin Magnet”(Aktivkohle-Das Giftstoff-Magnet) bezieht sich auf die magnetische Bindungskapazität dieses Elements. “Kurz gesagt, Aktivkohle wirkt wie ein Magnet, um Giftstoffe anzuziehen und sie von unseren Körpern zu lösen.”

Was denkst du davon? Hast du es auch schon versucht?

Facebook Comments

You may also like

Neurotoxine, die du vermeiden solltest

Was sind Neurotoxine? Das englische Wörterbuch definiert Neurotoxine