Dorf in China hält die ältesten, gesündesten Menschen der Welt – und das ist ihr Geheimnis

Dorf in China hält die ältesten, gesündesten Menschen der Welt – und das ist ihr Geheimnis

In China gibt es ein Dorf, in dem die Menschen weit älter werden als der globale Durchschnitt und nur ein paar wenige leiden unter gesundheitlichen Problemen. Wissenschaftler glauben, dass ihr Geheimnis in der Ernährung liegt, die sehr viel Hanfsamen enthält.

Zudem ist auch das Wasser und die Luft in Bama Yao, China aussergewöhnlich sauber und ihr Essen enthält merklich weniger Fett, tierisches Eiweiss, Salz und Zucker als in der westlichen Welt. Nach der Meinung von Experten gehört auch der Verzehr eines Superfoods, das reich an essentiellen Fettsäuren (Omega 3 und 6) ist, dazu, dass die Dorfbewohner ein so langes Leben geniessen können. Ihre Hauptquelle für die Aufnahme dieser Fettsäuren ist eine äusserst Hanfsamenreiche Ernährung.

Die Lebenserwartung in Bama Yao liegt weit über 100 Jahre, einer von nur fünf Orten auf dem Planeten, wo die Menschen erwarten können, so lange so gesund zu leben. Centenarian hot spots, genannt “blaue Zonen”, gehören zu Sardinien, Italien, Okinawa vor Japan und Nicoya Peninsula in Costa Rica. Unter diesen seltenen Orten gibt es eine Gemeinsamkeit der Lebensgewohnheiten: Sie essen eine rein pflanzliche Ernährung, oft mit mehreren Super-Foods, investieren stark in die Familie, bekommen täglich moderate Bewegung und haben ein Gefühl von Glauben und Ziel in ihrem Leben.

Es ist bekannt, dass Pflanzensterole und Antioxidantien dazu beitragen können, das Risiko für viele Krebsarten, einschließlich Brust- und Darmkrebs, sowie die Zuckerwerte bei Diabetikern zu senken. Omega 3 und 6 Fettsäuren in Hanfsamen sind zudem auch voll von pflanzlichen Proteinen, Vitamin A, E und D, und viele B-Vitamine – alle wichtigen Antioxidantien, die freie Radikale im Körper zu beseitigen helfen.

Hanfsamen sind sehr reich an Kalzium, Ballaststoffen und Eisen. Die hohe Menge an löslichen Ballaststoffen in Hanfsamen verhindert die Überernährung, da man sich dadurch länger satt fühlt und das Verdauungssystem gesund halten können.

Zudem tragen die ausgeglichenen Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren im Alter zu einem gesunden Gehirn bei. Omega-6 ungesättigte Fette werden vom Körper verwendet, um bestimmte Hormone und Signalmoleküle herzustellen. Grob gesagt sind die Omega-6-Fettsäuren die Vorstufen für viele Moleküle, die die Entzündungsreaktion unseres Körpers ausmachen. Als ein Beispiel – die Omega-6-Linolsäure ist eine Vorstufe für viele Moleküle, unter ihnen die Prostaglandine, an denen die Enzyme COX-1 und COX-2 arbeiten. Aber diese müssen mit Omega-3-Fettsäuren ausgeglichen werden oder wir haben einige hochentzündliche Chemikalien, die in unserem Körper grassieren.

In Hanfsamenöl beträgt das Verhältnis von Omega-6 zu Omega-3 etwa 3: 1. Dieses günstige Verhältnis hilft, den allgemeinen Überkonsum von Omega-6-Fettsäuren in der typischen westlichen Ernährung zumindest teilweise zu kompensieren und führt wahrscheinlich zu den insgesamt entzündungshemmenden gesundheitlichen Vorteilen, die die Dorfbewohner in Bama Yao genießen.

 

Quellen:

Facebook Comments

You may also like

Neurotoxine, die du vermeiden solltest

Was sind Neurotoxine? Das englische Wörterbuch definiert Neurotoxine